Einweihung Poseidon Zirkel

09.03.2020

ich beginne mit der begrüßung und mit einer kleinen rassel. poseidon ist sofort present. seine energie ist immernoch die reinste geborgenheit, ich fühle mich sehr, sehr wohl. es ist sehr angenehm, sanft und grade das ist sehr stark. 
poseidon zeigt sich erst in seiner ganzen größe und steigt dann aus der tiefe des meeres empor. er ist heute als reiter hier, wie ein krieger. er sagt: auch wenn dir das wasser ins gesicht peitscht, geh deinen weg! sein pferd ist kraftvoll, es ist in absoluter harmonie mit seinem reiter, beide sind eins, sie sind verschmolzen und dennoch frei. es ist eine sehr schöne symbiose.
sie zeigen mir nur sehr kurz das bild des kampfes, was darauf hinweist, dass es nicht um kampf geht, sondern um weitermachen, durchhalten, SICH SELBST TREU BLEIBEN, IM SEIN UND IN DER EIGENEN LIEBEVOLL GEWÄHLTEN RICHTUNG!!!
dann beginnen sich pferd und reiter im niedrigen wasser zu drehen. so entsteht ein sog im meer und poseidon lädt uns ein, dort hinein zu gehen. es bedeutet bewegung, es geschieht etwas und selbst-verständlich entscheidet jede seele für sich selbst, ob sie mitmacht. sofort gehen alle wesen dort hinein in diesen sog, in diesen strudel der bewegung, in dessen mitte poseidon und sein pferd sich immer weiter drehen und so die bewegung erschaffen und erhalten. als alle seelen genau richtig sind und ihren eigenen punkt gefunden haben, was sehr schnell geht und ganz direkt, ohne jegliche umschweife, da verändert sich das bild. 
die mitte des strudels ist jetzt frei und sehr, sehr klar, transparent. vorher war die farbe des wassers blau, etwas grau, ein bisschen grün, aber dunkler. doch nun ist alles sehr klar und alles wasser wird genau so durchsichtig, so dass alle schätze des meeres sofort erkennbar sind. das herrliche glitzern des wassers, die vielen kleinen, bunten steinchen, so hübsche muscheln, sogar kleine goldsplitter und nuggest und diamanten liegen einfach dort, im seichten wasser, so dass jedeR sofort schauen und auch einsammeln kann. 
ich sehe mich selbst dort als wesen, alles betrachtend, denn ich liebe dieses bild und schaue, ob ich was schönes finde. dann spricht poseidon und erklärt:

es sind alles bereits deine schätze. alles IST bereits DEIN. denn all das ist nur ein spiegelbild deines seins, deiner seele, ein teil deines selbst. dieses ist eine wichtige lektion, die du verstehen musst! es geht nicht länger um das einsammeln, aber auch nicht um das herumliegen lassen. 
es geht darum, als erstes sich selbst in all dem zu erkennen und dann zu verschmelzen, feinstofflich, mit der herzebene, der herzebene von dir und der herzebene aller dinge.  wenn dieses geschieht, dann erlangst du die klarheit, die hier sichtbar wurde und du VERSTEHST mit dem HERZEN!!!
dieses IST der schatz, dieses ist die VERSCHMELZUNG der dinge mit dir selbst. auch wenn schwarze kiesel, algen, leere muscheln dabei sind, das ist okay und wundervoll, auch wenn du denkst, dass dieses hier nicht hingehört. doch! all dieses ist die NATUR! All dieses ist DEINE NATUR! erst wenn du dieses alles genau so angenommen hast, die verschmelzung übst und praktizierst, so kannst du erst dann BEWUSST wählen und deine liebsten schätze einsammeln. und dann ist es so, dass du diese nicht nur irgendwo hinter glas legst in eine vitrine zum anschauen oder auf die fensterbank. nein, es wird dann so sein, dass du all das schöne auch LEBST, es wird lebendig in deinem leben. die schönheit, die wertschätzung, die du im leben, im alltag erblickst, die wird früchte tragen denn es ist eine direkte verbindung mit deiner seele, in reinster klarheit und im schöpfersinne und in aller lebendigkeit. 

ich erhebe mich, denn ich fühle, dass die sitzung beendet wird. poseidon schaut mich an und dreht sich aufs meer hinaus. es entsteht eine pyramide als ich/für mich/um mich herum, und eine entsteht auf dieser pyramiden spitze, so dass spitze auf spitze steht. nach einem moment entseht eine klare, durchsichtige kugel, wie ein bergkristall, die zwischen den spitzen ist. poseidon sagt, dass nicht jeder sofort diese pyramide und diese absolute klarheit im herzzentrum, in der tiefe des herzchakras bekommt. es braucht hierfür ein gewisses level, eine feinstoffliche ebene, die ein menschenwesen erreicht haben muss. ansonsten führt diese klarheit zu unsicherheit und zu fehlinformationen und zu falscher anwendung. 
es bedarf für die annahme der pyramidenklarheit also eine ganzheitlich stabile und strebende, sich selbst klärende persönlichkeit. aber das ist sehr gut erreichbar.
das hat nichts zu tun mit gut genug sein. sondern ungefähr so, dass wenn du auto oder mofa fahren willst, dann mussst du ein bisschen davon kennen, dein gefährt und die regeln, um gut und heile dich weiter zu bewegen. so kenne ich, poseidon mein treus pferd und es kennt mich mit allen sinnen. 
so ist es. 
poseidon reitet nun fort, in die tiefe des meeres hinein.
in einem monat begegnen wir uns wieder, um uns weiter zu entwickeln.

D A N K E

ich schaue nach allen wesen, die hier teilnehmen und sehe, dass jedes auf einem pegasus nach hause, also ins eigene alltagsbewusstsein, getragen wird. die energie ist sehr wohlig, wie am anfang der sitzung, nur "satter", mit mehr goldenem licht und mehr weißem, funkelnden licht. aber es ist auch alles sehr still, ruhig und beschützt.
jedes wesen wird dieses wissen in sich bewusst bereit haben, aktiviert haben, so dass diese klarheit der seele sich entfalten kann. man muss es gar nicht so bewusst erleben, manche werden es einfach nur leben. und das ist sehr gut so und einfach wundervoll!!!

alles liebe und eine herrlich bewegende zeit, die die reinste freude und lebenslust emporzuholen vermag!