Chakren~ & Aura Clearing

HORAs Licht

Gemeinschaftssitzung 07.02.2020

Ich begrüße die heiligen elemente, vater himmel und mutter erde. ich begrüße alle teilnehmenden wesen und spreche die worte des dankes und der begrüßung.

ich beginne die sitzung mit einer kleinen rassel. dieses erschafft einen schutzraum um HORAs Lichtfeld herum. es sind engel da und hohe herren, die uns begleiten. 
als die rassel endet, sehe ich HORAs Lichtpool in einem goldenen lichte. die farbe dieses goldes ist etwas dunkler, das zeugt von einer großen tiefe. nicht das lichtwasser ist tief, sondern der sinn, der hintergrund, das was mit dem lichte gemeint ist.  ich schaue alle wesen und sehe, wie alle mit einer kleinen, feinen energieröhre versorgt werden. diese energieröhre führt eine leuchtend rote energie, die farbe des lebens, des reinen und freudigen lebens. diese lichtenergie wird gespeist aus HORAs dunkelgüldenem lichtpool. das bedeutet:
dieses dunkle gold ist die farbe der erdung, der wahrhaftigen erdung. diese dinge, die die wesen sich wünschen, in einklang mit sich selbst und alles-was-ist, das wird genährt und sogar wie lebendig gemacht.
"möge das licht meines fleisches eins sein mit dem lichte meiner seele und meines geistes und in herrlichem einklang und frieden mit alles-was-ist. "

zwei wesen sind wie auf einem kleinen podest, sie haben dieses goldene licht unter den füßen, aber auch dieses herrlich grüne funkeln. es sind so zwei ebenen, die im feinstofflichen angesprochen werden. das eine wesen frage ich, ob es in das wasser hineinsteigen möchte. das tut es und es kommt so strahlend und funkelnd wieder hervor und an seinen platz, es ist so herrlich anzusehen. die aura ist komplett erneuert und alles alte, graue ist energetisch verwandelt und bringt reinstes strahlen hervor. 

alle wesen sind weiter mit dieser energie verbunden. 

zwei wesen wollen und bekommen einen energetischen mantel. die chakren sind klar und deutlich gereinigt und schön in ihrer reihe. es ist eine sehr deutliche klarheit zu erkennen. diese darf sich langsam entwickeln, jeweils wie gewünscht. es ist zu jedem einzelnen wohle. auch zeigt sich hier insgesamt  nochmal HORAs Lichtpool. es ist zu einem nährboden geworden. ich lasse jedes wesen unbedingt spüren, dass es festen boden unter den füßen hat, wie festen, reinsten und reichsten ackerboden, feldboden. dieser ist auch geglättet, es sind keine huppel oder hügel. dieser boden nährt alle und inzwischen sind für alle die roten lichtröhren ab und jedes wesen ernährt und bereichert sich über die eigenen wurzeln mit der authentischen und ganzheitlichen lebensenergie. es ist ein sehr wichtiger prozess! eine eigenständigkeit und eine selbstbestimmung und selbst liebe und auch selbst erkenntnis. all dieses sind teile dieses sich-selbst-versorgens. es bringt aber noch viel mehr. es lässt freude erscheinen und sich leben, auch liebe und reinstes strahlen. auch erfolg und wertschätzung als reichtum ist hier angezeigt. 
alle auren sind geglättet und erfrischt, im funkelnden glanze des ganzheitlichen hohen selbst. es ist die erfüllung der tiefsten herzenswünsche, die teilweise noch in der tiefe schlummerten oder verschüttet waren. sie werden euch gewährt, nahe gebracht, bewusst gemacht, erkannt, erfüllt! 

unsere geistigen begleiter, engel und hohe herren, schenken uns ihr namasté zeichen.
dieses hüllt uns alles in dunkles, sattes, erdiges, rotes licht. dieses ist nochmals ein hinweis darauf, dass die dinge, die sich zu entwickeln gewünscht werden, auch tatsächlich wachsen und sich entwickeln. daher all diese erdigen zeichen, so wird es mir gesagt und ich soll es nochmal und nochmal ganz klar sagen. manches oberflächliche, belanglose wird sich auflösen und nichtig. diese tiefen, inneren friedenbringer, friedenmacher, die sind definitiv aktiviert. jeder chakrenausgleich und jedes clearing bringt etwas mit sich. darum macht man es ja. hier und heute und genau jetzt ist es diese manifestation, dieses wahr und wirklichkeit werden. dieses geschehen, ja, dieses manifestieren ist die allerbeste beschreibung hierin. das, was diese wesen wollen, besitzt eine tiefe, an die man nicht so leicht rankommt. in diesem clearing sind wir euch entgegengekommen und haben euch diese tiefe energie in HORAs Lichtpool bereitgestellt. mit dieser roten lichtsäule wart ihr damit verbunden. nicht so wie ein anker, viel mehr noch wie eine nabelschnur, eine lichtschnur, eure lebensschnur. hier wird euch nicht nur dieses lichte gebracht. sondern es wird alles gesagt, was es an herrlichen dingen gibt und wie es ist und wie es gemeint ist und was geschehen kann, wenn ihr es entwickelt. alles siind impulse. manches sind wahrheiten. alles ist liebe. 

amen. 

ich schaue am ende alle wesen nochmal an um sicherzugehen, dass alle wohlbehalten nach hause in ihrem alltagsbewusstsein wieder ankommen. jedes wesen wird begleitet von einem hohen herren und ich sehe sie alle lebendig miteinander reden. es ist ein zeichen dafür, dass die innere stimme der wesen wieder hörbar, klar und deutlich wird. die impulse erwecken ein VERSTEHEN in form des ganzheitlichen WISSENS, welches die vereinigung ist von verstehen und VERTRAUEN. es ist die reinste liebe, die innerlich klarer wird und auch einfach ein strahlendes licht ist auf dem eigenen wege des lebens. du kannst versuchen, es dir vorzustellen. oder dich hineinzudenken. es leben bedeutet es fühlen, es fühlen wollen. beides ist bereitgestellt in deinem einzigartigen und wundervollen sinne. 
auf wiedersehen. 
ich bin saphir in HORAS Licht

jetzt möchte ich, birgit, euch noch sagen, dass alle wesen auf ihrem wege nach hause in den alltag in eine goldene lichthülle getaucht sind. es ist eine schutzhülle, die die herren uns geben. es ist so wunderschön anzusehen, das sollt ihr wissen. wie schön das alles ist! wie schön wir alle sind! noch schöner, weicher, zärtlicher, liebender wie ein sternschnuppenlicht am nachthimmel. es ist die reinste sternschnuppe selbst! und denkt dran: die sterne schenken uns dieses licht in diesem ganzen jahr!

genau so ist es!