Chakren~ & Aura Clearing

HORAs Licht

Gemeinschaftssitzung 20.01.2020

Ich begrüße die heiligen elemente, vater himmel und mutter erde. ich begrüße alle teilnehmenden wesen und spreche die worte des dankes und der begrüßung.
alle teilnehmerwesen sind dabei. 
das vertrauenswesen, das goldwesen, das liebeswesen und das heilende wesen. 
eins von uns erfährt eine sehr tiefe innere reinigung. ich belasse es, denn jedes wesen muss auch zeit haben zum innehalten, zum hinfühlen und geschehen lassen. so auch wir anderen wesen. eines erfährt eine sehr große erweiterung, eine geistige erhöhung, aufschwingung sozusagen. eine sehr große transformation, welche auch direkt von einem großen meistereinhorn begleitet und angeleitet wird. es wird noch viel mehr energie fühlbar werden. 
ein wesen hat so schienbeinschoner. es legt sie noch nicht ab und ich erkenne, dass es erst noch als schutz dient. das eigene tempo und wollen ist sehr wichtig, dieses respektiere ich bedingungslos.  ich zeige auf, was geht, zeige bewusstsein auf, kläre. jedoch ist immer wieder und in jedem augenblicke jedes wesen selbstbestimmt. auch auf diesen ebenen!
ein wesen zeigt sich, als hätte es sehr kurze beine. sie scheinen auch weich zu sein, nicht so recht zu tragen. doch dieses ist nicht die wahre natur der dinge. ich nehme sehr tiefgrünes, sehr sattes licht und gebe es in die energetischen beine hinein. diese strecken sich und werden auch wieder stabiler. 
gelebt werden muss das gehen auf eigenen beiden immer selbst. auch wenn die engel uns oft tragen und die gezeiten des lebens uns rückenwind oder kraft oder reinigung geben. ein starkes bein wird wieder schrumpfen, wenn es nicht genutzt wird, weder im geiste noch in der materie. aber jetzt ist die gelegenheit großartig, wo das energiebein stabilisiert ist. denn das darf es leichter machen!

immer wieder schaue ich nach den chakren aller wesen, denn deshalb sind wir ja hier. sie sind alle sehr schön strahlend, HORAs Licht sorgt dafür und auch für die passende anordnung. auch sind alle chakren mit goldener energie geschützt. 
die chakrenreihen sind so noch wie umhüllt. die vordere seite kläre ich, so dass das strahlende licht der chakren etwas mehr nach aussen kommt, wahrgenommen werden kann von dem jeweiligen wesen selbst. das sind impulse für das sich selbst erkennen, sehr schön und sehr gut. 
alles andere lasse ich in dieser milchigen hülle. wenn diese noch eine schützende funktion hat, dann ist das auch erstmal noch wichtig. stell dir vor, du lebst jahrelang im dunklen keller und kommst dann eines tages herauf und betrittst das "draussen", die freiheit. du wirst eine sonnenbrille aufsetzen, damit das helle, strahlende tageslicht deinen augen nicht schadet und du dich daran gewöhnst, in deinem authentischen tempo und in deinem sinne und in deinen wahrnehmungen.  und so ist es hier auch. warum die eile? ach, damit übersiehst du nur zuviel und erkennst gar nichts. also so, wie es gut ist. wir lieben dich. 
alles ist sehr entspannt und jedes wesen hat noch zeit, in HORAs Lichtsee sich zu bewegen. es wird seehr genossen. alles hat auch ein licht, eine energie, eine schwingung von so tiefem frieden. es ist sehr deutlich fühlbar, ich geniesse es sehr, dieses gefühl ist wie absolute harmonie. etwas derartiges habe ich noch nie gefühlt, so umfassend. 
alle wesen werden von den engeln nach hause getragen, also ins alltagsbewusstsein, damit jedeR auch gut und geborgen wieder im eigenen leben ankommt. alle wesen sind frei, es werden keine alten fesseln mitgenommen. und genau so ist es.
ich danke euch wunderbaren engeln für eure begleitung.

Danke HORAs LICHT für deine Kraft und deine Schönheit!

ps:
auch alle lebenswurzeln an den füßen wurden gestärkt wie gewünscht, genau passend.