Wege zur ganzheitlichen Authentizität

Allgemeine Lehre

Hintergründe

dein körper mitten im leben ist wie ein auto, ein gefährt, ein vehikel, ein transportmittel. das geistige licht der Quelle ist der motor. schalte ihn ein oder aus. bleib in bewegung, fahr weiter, lebe dein leben oder bleibe stehen und lass alles andere an dir vorbei ziehen. es geht nicht um eine pause. es ist eine grundsatzenscheidung. bemerke und pflege deine innere blume oder lasse sie eingehen, so könnte man es auch sagen.

es ist also keine kurzfristige sache, auch wenn du es als "kurzfristige" anwendung (energetische anhebung) sehr gut nutzen kannst. sondern es ist etwas, was wir menschen in der regel (wieder) üben oder lernen (müssen), wenn wir uns für diesen weg entscheiden. es ist ein weg der EIGENEN MEISTERSCHAFT IN LIEBE UND FRIEDEN. es ist kein weg, der jemandem folgt. es ist ein weg, der selbst erfahren, erkannt und gelebt werden will.
das kann sich sehr schwer anfühlen und überwindung kosten. und es kann dir eine leichtigkeit verschaffen, die du im nur-weltlichen nicht kennst. es kann dich auch wahre liebe in dir selbst fühlen lassen, während im weltlichen die liebe oft abhängikeit und erwartung bedeutet.

wir leben immer noch in der dualität, auch wenn wir uns im umbruch befinden. aber jetzt ist es schon soweit: nichts geht mehr ohne den lebendigen, liebevollen geist. du kannst ja dazu sagen oder nein, es ist und bleibt dein freier wille. es ist auch egal, wie schnell oder langsam, wie intensiv oder zweifelnd du herangehst. der erste schritt ist, dich zu entscheiden. erkennst du deinen eigenen, innewohnenden heiligen geist des lichtes an, so wird er sich entfalten und sich als innerer frieden bemerkbar machen. wirst du ihm deine türe verschließen, so wird dieses licht der quelle dich nicht nähren. es ist deine wahl. punkt. (manche nennen es übrigens auch herzöffnung, die entscheidung dafür.)


Vieles wird nun zusammenbrechen, kaputt gehen, alte Strukturen stürzen und das verunsichert und macht Angst. Wir wissen das schon lange und jetzt ist solch ein globaler moment da.
Trotzdem: geh deinen Weg in Liebe und Frieden, erst recht mit dir selbst. Manchmal ist das schwer. Dennoch: steh auf, geh weiter, halte inne, immer wieder, immer weiter, so gut es einfach geht.
Bau dir ein Fundament aus wahrhaftiger Stärke, sei (d)ein Leuchtturm.
Auf einem blutigen Schlachtfeld des Kampfes ~ und das ist unser Alltag oftmals ~ kannst du vielleicht wohnen, mitmachen. Wie gemütlich wird es dort sein? Wie lange wirst du überleben? Willst du wirklich damit deine Lebens Zeit verbringen?

Ich bin mit dir. 

Du bist so sehr willkommen!


Übersicht
Spirituelle Kommunikation