corona ist ein auslöser für ein globales geschehen.
es ist wie dieser tunnel. dunkel und vielleicht unheimlich. neu und unbekannt und das macht erstmal angst. so lange, bis wir damit umgehen können und es erfahren. 

so ist das mit tunneln. und dann...
... wie wundervoll, was im lichte sich so herrlich zeigt. 

vorab möchte ich sagen, dass eine ganzheitliche oder hintergrund-sicht auf die pandemie natürlich corona weder leugnet noch sich widersetzt. okay, tragen wir maske und gehen auf abstand! WERDEN WIR UNS BEWUSST, WAS IST , WAS GEHT UND WAS NICHT in der masse und auch als individuum. UND AUCH WAS WIR FÜHLEN UND WAS DA IN UNS SELBST SO BRODELT. zeit für persönliche innenschau.

corona als aktuelles zeitgeschehen

ich möchte hier nicht weiter auf corona eingehen. dieses geschehen ist gleichermaßen tragisch so wie auch bedeutungslos. 
das wichtige daran ist, nun aufmerksam zu sein. aber nicht nur im aussen mit all diesen vorsichtsmaßnahmen. sondern auch nach innen. 

ist es denn in ordnung, all das auch mich leichtigkeit zu betrachten? Ja, das ist es. 
ich kann mir handschuhe und mundschutz anziehen und TROTZDEM innerhalb der dualität es gelassen und sogar mit humor nehmen. 

was nun ~ energetisch und auch global gesehen ~ passiert, ist, dass verschüttete gefühle hochkommen und bewusst werden. im einzelnen bewusstsein als auch im massenbewusstsein und innerhalb der einzelnen regionen oder länder. 
wir haben nicht nur angst vor corona, wir haben angst vor dem tod, vor dem alleinsein, vor kontrollverlust. wir habenganz besonders angst vor der liebe und dem licht. 

was ist also zu tun?
schau dir deine persönlichen gefühle an, das was du wahrnimmst. das sind deine erinnerungen und gedanken zu einem geschehen oder vorfall. 

grade angst und wut werden oft unterdrückt. entweder wir fressen es in uns hinein oder wir vernichten und beschimpfen andere. es ist so oft gesagt und immer wieder gibt es dieses eine vorgehen:

schau dir die dinge an und akzeptiere sie. manche liegen sogar in der vergangenheit. sie alle, all diese dinge schaffen einen energetischen panzer um dein feinstoffliches wesen herum und in der ganzen welt. ein panzer aus dreck und schmutz. hör auf, schönzumalen und hör auf, zu verleugnen. hör auf zu kämpfen und andere und damit dich selbst geistig oder weltlich zu verstümmeln und mache FRIEDEN IN DIR.

du brauchst nicht alle und alles lieben. aber wenn du es tust und dich vielleicht äußerlich dafür schämst und dich versteckst, dann hör auf damit... mit dem schämen. erkenne es für dich selbst und FÜHLE es. NUR FÜR DICH.

fühle wieder und entscheide dich, es anzunehmen und frieden damit zu machen. kein anderer hat damit was zu tun. nur du selbst. so kannst du dinge ändern und lösen.

diese gefühlsverstrickungen werden sich noch länger zeigen und aufklären, so oder so. das ist keine sache, die spurlos an einem vorbeiziehn wird, da müssen wir uns nichts vormachen. auch wünsche, sehnsüchte, süchte, verlangen, traurigkeit kommt hervor unter der maske der selbstverleugnung und der scham. der wunsch nach liebe lässt sich erfüllen im FÜHLEN und in allen zwischenräumen, nicht im pläne machen und im (nur noch) vernünftig sein. schau hin. nur so kannst du dich FÜR etwas entscheiden. 

schau es dir an.
fühle, es geht nicht ohne ehrliches fühlen, denn alles andere ist ein bluff, fake, schauspiel... ja, einfach alles gebaut auf einer lüge. 

MACH DEINEN INNEREN FRIEDEN!
mit dir selbst und mit deinem leben.